Baldegg

OASE: Forum Ostra für Richtplananpassung

Das ForumOstra unterstützt die vom Regierungsrat zuhanden des Grossen Rats verabschiedete Botschaft «Ostaargauer Strassenentwicklung (OASE); Anpassung Richtplan; Eintrag als Zwischenergebnis». Das ForumOstra ruft die politischen Entscheidungsträger auf, die im östlichen Teil des Kantons bestehenden Verkehrsprobleme dringlich zu behandeln. Weiterlesen

OASE: Richtplananpassungen vorantreiben

Die vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) im Rahmen der Anhörung zur Aufnahme der «Ostaargauer Strassenentwicklung» (OASE) als Zwischenergebnis vorgestellten Bestvarianten erachtet das Forum Ostaargauer Strassenentwicklung (ForumOstra) als nachvollziehbar und überzeugend dargestellt. Das ForumOstra unterstützt deshalb die vom BVU vorgeschlagenen Richtplananpassungen. Gleichzeitig weist das ForumOstra auf die Dringlichkeit hin, die im östlichen Teil des Kantons bestehenden Verkehrsprobleme prioritär zu behandeln. Weiterlesen

Projekt OASE: BVU präsentiert überzeugende Lösungsansätze

Das Forum Ostaargauer Strassenentwicklung (ForumOstra) begrüsst die im Rahmen der Medienkonferenz zum Projekt OASE von Regierungsrat Stephan Attiger vorgestellten vier Bestvarianten für die Umfahrung der Zentren Baden und Brugg. Die Ausführungen zur besseren Anbindung des Unteren Aaretals und des Raums Siggenthal an das Nationalstrassennetz sind hingegen noch zuwenig aussagekräftig. Weiterlesen

Aus IG Baldegg wird Forum Ostra

Die IG Baldegg wechselt ihren Namen in Forum Ostaargauer Strassenentwicklung (Forum Ostra). Geblieben sind jedoch die Forderungen, das Untere Aaretal und der Raum Siggenthal besser an das Nationalstrassennetz anzubinden sowie Baden und Brugg wirksam vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Weiterlesen

Richtplananpassungen 2015 gefordert

Die IG Baldegg drängt weiter darauf, dass das Untere Aaretal besser an das Nationalstrassennetz angebunden sowie Baden und Brugg wirksam vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Die IG Baldegg unterstützt das heute vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt präsentierte Vorgehen nach Suche von alternativen Projekten zum Baldeggtunnel. Sie fordert, dass aufgrund der Dringlichkeit der Probleme allfällige Richtplananpassungen nächstes Jahr gestartet werden. Die IG Baldegg hat angesichts der veränderten Ausgangslage beschlossen, eine Namensänderung vorzunehmen. Weiterlesen

Neues Projekt innerhalb eines Jahres

Eine Alternative zum Baldegg-Tunnel muss innerhalb eines Jahres vorliegen. So lautet die Forderung der IG Baldegg an das BVU. Der Leitende Ausschuss teilt zwar die Auffassung, dass Wirksamkeit und Kosten-/Nutzenverhältnis des vorliegenden Projekts ungenügend sind. Er macht jedoch auf die Dringlichkeit aufmerksam, das Untere Aaretal besser an das Nationalstrassennetz anzubinden sowie Baden und Brugg wirksam vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Weiterlesen

BVU mit Informationen aus erster Hand

Über 30 Personen des Präsidiums und des Leitenden Ausschusses der IG Baldegg sind zur ersten gemeinsamen Sitzung zusammengekommen. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) informierte aus erster Hand über den Baldeggtunnel mit Umfahrung Untersiggenthal und gab Einblick in den aktuellen Stand des Projekts. Die Anwesenden zeigten sich über die bereits vorhandene Detailtiefe beeindruckt. Weiterlesen

IG Baldegg mit breiter Unterstützung

Über 50 Städte und Gemeinden, Organisationen sowie eidgenössische und kantonale Politiker wollen die IG Baldegg aktiv mittragen und den Anliegen politisch zum Durchbruch verhelfen. Dies bekundeten sie durch den Beitritt zum Leitenden Ausschuss. Die hohe Zahl der Anmeldungen belegt, dass eine rasche Realisierung des Baldeggtunnels mit Umfahrung Untersiggenthal vordringlich angesehen wird und auf breiten Konsens stösst. Das Projekt entlastet die Städte Baden und Brugg vom Durchgangsverkehr und schliesst das Untere Aaretal an das Nationalstrassennetz an. Weiterlesen

1